«

»

Jun 11 2012

Artikel drucken

Geschäftskonto für GbR

Die Gründung einer GbR zieht in der Regel auch die Einrichtung eines Geschäftskontos mit sich. Theoretisch könnte man auch auf ein Privatkonto zurückgreifen, wodurch geringere Kontoführungsgebühren entstehen würden. Das Hauptargument für die Einrichtung eines Geschäftskontos ist das Vermeiden von Problemen mit dem Finanzamt: Läuft das Privatkonto auf den Namen eines Gründers, jedoch nicht auf die Firma, kann es im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Umsatzsteuer vom Finanzamt nicht zurückerstattet wird, da dieses die Einkäufe nicht als betrieblich anerkennt. Da es sich hier um viel Geld handeln kann, ist die Einrichtung eines Geschäftskontos daher auf jeden Fall empfehlenswert!

Der große Unterschied zum Privatkonto sind die variablen Kosten, die mit jeder Transaktion wie beispielsweise einer Überweisung oder Lastschrift entstehen. Wir haben uns für das Geschäftskonto bei der Volksbank Stuttgart entschieden. Im Nachfolgenden ein paar Infos zu den Konditionen:

 

Monatliche Grundgebühr 3,00 Euro
Überweisung 0,12 Euro
Lastschrift 0,33 Euro
Kontoauszug kostenfrei
Bankkarte (jährlich) 5,00 Euro

 

Die Gebühren halten sich also im Rahmen, sofern man nicht zu viele Buchungen pro Monat hat. Aber in dem Moment wo das Geld reinkommt, zahlt man dann auch gerne ein paar Euro mehr für die Kontogebühren ;-)

Mehr Infos zu den Konditionen findet ihr in dieser PDF der Volksbank.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.alexanderwalz.de/organisation-strategisches/geschaeftskonto-fur-gbr-311/

Hinterlasse eine Antwort