«

»

Jan 11 2013

Artikel drucken

Neothesus@work

Liebe Leute, wir sind am Arbeiten. Montag bis Samstag von früh morgens bis um 20 Uhr. Danach bleibt noch Zeit fürs Fitnessstudio. Sonntags wird teilweise noch von Zuhause aus gearbeitet, aber wir gönnen uns auch etwas Ruhe. Etwas Regeneration ist dann doch notwendig.

Wir stehen gut in der Zeit. Plan ist der 14. Februar. Sollte es keine größeren technischen Schwierigkeiten geben, dann könnten wir unser Ziel einhalten. Aber woran arbeiten wir gerade?

Wir haben uns einige tolle Features überlegt, an deren Umsetzung wir gerade sitzen. Wer Facebook-Fan ist und dazu wissenschaftlich interessiert, der kommt an Neothesus nicht vorbei. Neben der aus Facebook bekannten Pinnwand-Funktionalität haben wir ein ausgeklügeltes Rankingsystem konzipiert: User treten gegeneinander an und versuchen sich im Wissenswettbewerb zu behaupten. Nicht wer am lautesten schreit oder am schnellsten läuft, sondern derjenige, der am meisten weiß und sich am verständlichsten ausdrücken kann, kommt ganz groß raus auf Neothesus.

Die Professorenakquise läuft nur noch nebenher. Mittlerweile haben wir so viele Zusagen, dass wir bereits Videomaterial für über ein halbes Jahr produziert haben.

Neben der Programmierung haben wir noch ein großes Ziel zum Launch: Wir möchten einen passenden Kooperationspartner finden. Wir kooperieren voraussichtlich mit einigen Verlagen, welche uns Literatur für die besten User auf Neothesus zur Verfügung stellen. Was uns noch fehlt, ist ein Kooperationspartner aus dem Medienbereich, welcher mit uns gemeinsam den Launch bestreitet, sodass wir gegenseitig von der PR profitieren können. Wunschkandidaten sind Print-Magazine wie Fokus oder Spiegel, welche auch online stark vertreten sind. Diese zu überzeugen wird eine Herausforderung. Bei Interesse bitte einfach melden.

Ich versuche nun zumindest wieder wöchentlich zu posten. Gute Nacht!

Über den Autor

Alexander Walz

Der in Stuttgart geborene und in Gerlingen lebende Gründer und Autor dieses Blogs Alexander Walz macht sein Abitur am Rutesheimer Gymnasium. Nach seinem dualen BWL-Studium an der DHBW Stuttgart bei einer namhaften Einkaufsgenossenschaft für Consumer Electronics und einer 2-jährigen Tätigkeitsphase entschließt er sich für den für ihn einzig richtigen Weg: Die Selbstständigkeit. Sein Credo: Gehe Risiken ein! Selbst wenn du versagst, kommt es meist nur halb so schlimm wie du es erwartet hast.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.alexanderwalz.de/marketing-kooperationen/neothesuswork-684/

Hinterlasse eine Antwort