«

»

Nov 23 2012

Artikel drucken

Zurück vom Advance Pitching Day in Köln

Vier Stunden hin, fünf Minuten präsentiert, vier Stunden zurück:

Unser gestriger Pitch beim Advance Pitching Day in Köln war anstrengend, aber hat sich gelohnt! Namhafte Investoren, neue Kontakte und ein weiterer Pitch nach Wiesbaden hat uns persönlich wie auch unternehmerisch wieder einmal ein Stück weitergebracht.

Morgens gegen 8 Uhr ging es los in Richtung Köln – Marco um 9 Uhr in Karlsruhe abgeholt und rechtzeitig zur Investorenvorstellung angekommen: Dabei waren namhafte VCs wie Bertelsmann Digital Media Investments, T-Venture und Target Partners, aber auch der ein oder andere Business Angel und Inkubator. Dann direkt zum Mittagessen (tolles Catering!) und danach ein kurzer Investorenpitch. Dazwischen gab es immer mal wieder die sogenannten Sofasessions, wo man Kontakte zu Startups und Investoren knüpfen konnte.

Gegen halb 5 waren wir dann an der Reihe: 5-minütige Präsentation unseres Konzeptes. Im Gegensatz zu Wiesbaden waren dieses Mal etwa 200 Zuhörer anwesend – wir steigern uns ;-) Die Präsentation lief gut, die Nervosität hält sich auch dieses Mal in Grenzen. Ein kurzer Videoclip mit hinterlegter Musik zum Schluss soll nochmal die Emotionen der Zuhöhrer anregen. Scheint geklappt zu haben – das Feedback war positiv. Unter die ersten drei der 15 Startups kommen wir dann später trotzdem nicht. Macht aber nichts. Dazu waren einfach zu viele andere super Ideen dabei! Unsere Kontakte haben wir trotzdem geknüpft.

Ich beim Präsentieren:

Bild Copyright Ben Kasselmann

 

Was haben wir aus Köln gelernt?

  • Für Venture Capital Unternehmen kommt unser Geschäftsmodell nur teilweise in Frage, da unser Kapitalbedarf zumindest jetzt zum Beginn zu niedrig ist. Business Angels und Inkubatoren sind für uns relevant.
  • Präsentieren wird immer einfacher. Ob 50 oder 200 Leute – mittlerweile würden mir wahrscheinlich selbst 2.000 nichts mehr ausmachen.
  • Kontakte, Kontakte, Kontakte – es gibt nichts Wichtigeres! Daher sind solche Veranstaltungen immer sehr sinnvoll und lohnen sich.

Über den Autor

Alexander Walz

Der in Stuttgart geborene und in Gerlingen lebende Gründer und Autor dieses Blogs Alexander Walz macht sein Abitur am Rutesheimer Gymnasium. Nach seinem dualen BWL-Studium an der DHBW Stuttgart bei einer namhaften Einkaufsgenossenschaft für Consumer Electronics und einer 2-jährigen Tätigkeitsphase entschließt er sich für den für ihn einzig richtigen Weg: Die Selbstständigkeit. Sein Credo: Gehe Risiken ein! Selbst wenn du versagst, kommt es meist nur halb so schlimm wie du es erwartet hast.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.alexanderwalz.de/finanzen-foerderung/zurueck-vom-advance-pitching-day-in-koeln-638/

Hinterlasse eine Antwort